Ornithoctonus

 
  • Röhrenbewohner
  • maximale Körperlänge 60 mm
Beschreibung
  • Pocock 1892
  • Typusart O.andersoni
  • derzeit 3 beschriebene Arten
Unterfamilie Ornithoctoninae

    Derzeit gibt es beschriebene 6 Gattungen mit 22 Arten.

    Verbreitungsgebiet in Asien: Sulawesi, Philippinen, Borneo, Java, Sumatra, Singapur, Malaysia, Thailand, Kambodscha, Laos, Myanmar, Vietnam und China.

    Die meisten Arten leben in Erdröhren, es gibt aber auch Baumbewohner unter ihnen.

    Sie gelten als defensive Arten.

    Sie verteidigen sich durch Schlagen mit den Vorderbeinen und den Tastern, bevor sie zubeißen.

    Die Ornithoctoninaen unterscheiden sich von den anderen Unterfamilien der Familie der Theraphosidae durch das Vorhandensein eines großen Bereiches gefiederter Haare (Scopula) auf der Außenseite der Cheliceren. Dieses Merkmal findet man auch bei den Harpactirinaen, unterscheidet sich jedoch von diesen durch die Form (locker stehenden Gruppe dornenartiger Stäbchen) des Stridulationsorgans zwischen der Chelizerenaußenseite und der Tastercoxainnenseite.

Arten

  aureotibialis

Erfahrungsberichte

  Tibis