Testudo

 
  • Landbewohner
  • maximale Körperlänge 200 mm
Beschreibung
  • überwiegend herbivore, tagaktive Reptilien.
  • Bei den griechischen Landschildkröten werden 2 Unterarten unterschieden
  • Testudo hermanni hermanni(Nominatform ist die Westrasse), die Tiere sind empfindlicher und nur selten erhältlich
  • die Ostrasse wird größer...Testudo hermanni boettgeri
  • Für die letzte Population der Nominatform Testudo hermanni hermanni wurde auf der iberischen Halbinsel 1986 der Nationalpark Parc Natural de l' Albera eingerichtet.
  • Es existieren auch verschiedene Wiederansiedlungsprojekte.
Aussehen
  • sehr schöne Schildkröten mit hoch gewölbtem Panzer
  • starrer Bauchpanzer, Schwanzschild meist geteilt
  • schwarzes klares Muster auf hornfarbenem Untergrund
  • 5. Wirbelschild mit charakteristischer schwarz eingefasster Schlüssellochzeichnung
  • Vorderbeine mit meist 5 Krallen
  • Hinterbeine generell mit 4 Krallen
Besonderheiten
  • Bauchpanzerzeichnung mit zu einem Längsband angeordneten Punkten
  • beide Geschlechter mit Hornnagel am Schwanz
  • Geschlechtsdimorphismus
  • Scheiteltemperatur/ Bruttemperatur 31.5°C, darunter entstehen Männchen, darüber Weibchen
Unterfamilie Testudo
  • paläarktische Landschildkröten, umgangssprachlich auch europäische Landschildkröten
  • zu dieser Gattung gehören 6 Unterarten, wobei Testudo atlas schon ausgerottet ist
  • Schildkröten dieser Gattung gelten als regional bedroht in ihrem Bestand
Arten

  hermanni

Erfahrungsberichte

  Cleo und Betty