Pterinochilus chordatus

 
 
Gattung:Pterinochilus
entdeckt:1873 von Gerstäcker
Vorkommen:Äthiopien, Kenia, Somalia, Sudan, Tansania und Uganda
Alter:bis 20 Jahre
Körperlänge:bis 6 cm
Temperatur:22 bis 28 °C
Luftfeuchtigkeit:50 bis 60 %
Anzahl Eier:bis 150
Beschreibung

    Pterinochilus chordatus ist eine sehr schön gezeichnete Art. Sie hat die Fähigkeit zu stridulieren!

    Es gibt drei Farbvarianten von Pterinochilus chordatus:

  • TCF = typical colour form
  • Benannt nach Färbung des Typustieres, graue Zeichnung auf schwarzem Hintergrund, Radialstreifen auf Carapax gold oder silbrig schimmernd.

  • LCF = light colour form
  • Zeichnung wie TCF, allerdings grundsätzlich helles grau/beige.

  • DCF= dark colour form
  • Zeichnung deutlich dunkler als bei tcf, teilweise bis komplett schwarz ohne Zeichnung.

    Die Paarung läuft sehr friedlich und unkompliziert ab.

  • Das Weibchen baut nach ca. 2 Monaten einen Kokon der fest in die Wohnhöhle eingesponnen wird, sie trägt ihn also nicht herum.
  • Pterinochilus chordatus ist in Ostafrika weit verbreitet von Tansania im Süden bis hoch nach Äthiopien im Norden, was einer Strecke von ca. 2300km Länge entspricht ( Luftlinie ). Sie lebt bis zu einer Höhe von 2100 m.ü.M.
  • Für die Klimaadaten habe ich Nairobi gewählt, da viele Tiere in der Grenznähe zu Tansania gefunden wurden. Nairobi liegt 1624 m.ü.M. die Temperatur ist mit einem jährlichen Durchschnitt von 20°C recht konstant. Es gibt 2 Regenperioden von März bis Mai und November bis Dezember. Die Jährliche Niederschlagsmenge liegt bei ca. 889 mm im Vergleich Zürich mit ca. 1086mm.

    Männliche Tiere werden im freien Habitat im Juli Reif, also zwischen den 2 Feuchteperioden. Weibliche Tiere Erreichen die Reifehäutung nach 2,5-3 Jahre, Männliche Tiere nach 2-3 Jahre je nach Haltungsbedingungen.

Aussehen
  • sehr schön gezeichnete Art, es gibt 3 Farbformen
Besonderheiten
  • schreckhaft, kann stridulieren
  • nicht für Anfänger geeignet
Erfahrungsberichte

  *Chilli, *Chory, *Rina

verwandte Arten: chordatus, lugardi, murinus bcf, murinus rcf, murinus tcf, murinus umv